Archiv für den Monat: Mai 2012

Wien- Woche der 7. Klassen und AS-Treffen im Zwölf-Apostel Keller

Liebe Alt-St. Paulerin, Lieber Alt-St. Pauler!

Hiermit darf ich Dich sehr herzlich zu einer ganz besonderen Veranstaltungen einladen:

Übernächste Woche (ab 11.06.2012) findet die Wien-Woche der heurigen 7. Klassen des Stiftsgymnasiums statt. Die Schülerinnen und Schüler haben mich vor einigen Wochen kontaktiert und gefragt, ob wir nicht ein AS-Treffen veranstalten koennten, weil sie sich mit den Alt-St. Paulerinnen und Alt-St. Paulern hier in Wien treffen wollen.  Ich freue mich aus vielen Gründen sehr über diese Initiative, eine ganz großartige Sache!!

Wir treffen uns daher

Montag, den 11.6.2012 ab 19.30 Uhr, im
Zwölf-Apostel Keller
1010 Wien, Sonnenfelsgasse 3
http://www.zwoelf-apostelkeller.at/ .

Für uns Alt-St. Paulerinnen und Alt-St. Pauler, nicht nur in Wien, sondern für den ganzen Absolventenverband, und die Idee der generationsübergreifenden Freundschaft und Hilfestellung ist dies ein ganz außergewöhnliches, wichtiges und sehr erfreuliches Treffen, noch dazu, wo die Initiative von den Schülerinnen und Schülern ausgegangen ist!!

Ich würde mich daher sehr freuen, wenn auch Du Zeit finden könntest, zu diesem Treffen zu kommen.Ich meine, dass es eine besondere Gelegenheit ist, mit den jungen, zukünftigen Alt-St. Paulerinnen und Alt-St. Paulern in gemütlicher, freundschaftlicher Atmosphäre in Kontakt zu treten.

 

Zu Deiner Information:

Neben dem normalen Programm vom Ministerium wird

  • HR Dr. Marlies Sternath (AS), stv. Direktorin und Chef-Kuratorin der Albertina, eine Klasse in der Albertina empfangen,
  • Dr. Christian Klösch (MJ 1997) beide Klassen durch das Technische Museum führen und auch für den Besuch im Tiergarten Schönbrunnn koennte sich noch ein Alt-St. Pauler-„Zuckerl“ ausgehen.

 Gesucht werden noch Studentinnen/Studenten, die Lust und Zeit haben, am Donnerstag, 14.6.2012 um 09.00 Uhr bzw mittags um 13.00 Uhr sich in der Universität Wien, Aula, (noch) Dr-Karl-Lueger-Ring 1, zu treffen und mit den Klassen die Uni anzuschauen. Hierbei gibt es zwar eine Begleitperson des Ministeriums, aber ich denke, das würde kein Problem sein, wenn StudentInnen der Hauptuni ein bisserl aus „der Schule plaudern“ koennten.

Wer also Lust/Zeit hat, bitte bei mir melden, Danke!

 WICHTIGDas „reguläre“ Treffen im Rebhuhn im Juni findet NICHT statt.

Beste AS-Grüße
Rainer (MJ 1990)

 

 

Bild: Präsidentschaftstrakt der Hofburg (1. Bezirk), Schaub-Walzer / PID

Musikalische Einladung des Stiftsgymnasiums St. Paul

Am Donnerstag, dem 14. und am Samstag, dem 16. Juni laden Chor und Band des Stiftsgymnasiums St. Paul zum musikalischen Abend. Präsentiert werden Klassiker bekannter Bands und Künstler wie Abba, den BeeGees, den Beatles oder Elvis, aufbereitet von Musikern und Musikerinnen des Gymnasiums.

Beginn ist um 19 Uhr im Festsaal des Konviktes St. Paul, Eintritt frei (freiwillige Spende).

Das Stiftsgymnasium St. Paul freut sich auf Ihren Besuch!

 

Alt-St. Pauler in Wien auf den Spuren des Dritten Mannes

Am Donnerstag, dem 24. Mai machte sich die Alt-St. Pauler Gruppe Wien auf die Spuren des Kult-Films „Der Dritte Mann“ und wagte sich dabei in Wiens Unterwelt. Der Film nach dem Drehbuch von Graham Greene und unter der Regie von Carol Reed gehört zu den 100 populärsten Filmen aller Zeiten, der amerikanische Schauspieler Orson Welles erlangte dadurch weltweite Bekanntheit. Schauplatz von „The Third Man“ ist Wien in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg. Hier landet der amerikanische Autor Holly Martins, sein alter Freund Harry Lime verspricht ihm einen Job, den Martins dringend nötig hat. Als er in der zerstörten Stadt eintrifft, erfährt er, dass sein Freund bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Der Unfall gibt Rätsel auf, Martins beginnt zu ermitteln und bald sieht er seinen Freund Harry in einem ganz neuen Licht.  Besonders populär wurde die Verfolgungsszene durch das Wiener Kanalnetz. Durch den Kanaleingang, den schon Orson Welles im Film benutzte gelangte die Gruppe an die Originalschauplätze des Filmes, darüber hinaus erfuhr man, warum die Wiener Kanäle  heute zu den modernsten Abwassersystemen Europas gehören und wie viel Arbeit unter Wiens Straßen tagtäglich bewältigt wird. Die Alt-St.Pauler bedanken sich herzlich bei den Organisatoren der Dritten-Mann-Tour und den Wiener Stadtwerken für eine unvergessliche Führung.

Wer neugierig geworden ist und selbst einmal gerne in den Untergrund abtauchen möchte, unter www.drittemanntour.at gibt es weitere Informationen.

 

 

 

Text: Ruth-Emily Eckrieder

Bilder: Thomas und Georg Weber

 

Denkmal wiedererrichtet

Denkmal der gefallenen Schüer des Gymnasiums an neuem Platz wieder aufgestellt

Einem Anliegen vieler Alt-St.Pauler wurde nun Rechnung getragen: Das Gefallenendenkmal vor dem Gymnasium wurde renoviert und wieder im Schulhof aufgestellt. Es wurde seinerzeit auf Initiative und mit den Mitteln von AS errichtet, um der in den beiden Weltkriegen gefallenen Mitschüler zu gedenken.

Im Zuge der Renovierungsarbeiten am Gymnasium letztes Jahr war es abgetragen worden, und zunächst war kein Platz mehr dafür vorgesehen. Erst nach mehreren Gesprächen von AS mit der Direktion fand man schließlich einen würdigen Ort, um dieses Mahnmal wieder zu errichten.

Wiener Wasserwerke

Ausflug zu den Wiener Wasserwerken

Über Vermittlung von Mag. Heinz Horst Lassnig (AS, 1977) hatte wir die Gelegenheit, einen tiefen Einblick in die Herkunft des Wiener Wassers zu bekommen. Der Chef der Wiener Wasserwerke, Senatsrat DI Hans Sailer führte uns persönlich durch die Zentrale des Wasserwerkes (siehe Bild), von wo aus die Steuerung der gesamten Wiener Wasserversorgung erfolgt. Stilgerecht bot er uns zur Erfrischung ein Glas Wasser aus der Wasserleitung an, kein Fauxpas, denn das Wiener Wasser ist über die Grenzen Europas hinaus bekannt für seine hervorragende Qualität! Doch blieb es nicht bei der Verkostung, wir konnten dann auch live sehen, wo die Wiener Wasserversorgung ihren Ursprung nimmt:
Am Wiener Rosenhügel befindet sich jener Speicher, der von der ersten Wiener Hochquellenleitung gespeist wird. Auch diesen hatten wir Gelegenheit zu besuchen, eine Möglichkeit, die nur wenigen zuteil wird. Beim Heurigen haben wir dann auf den gelungenen Tag angestoßen und uns gestärkt, denn soviel Wasser an einem Tag, auch wenn es Wiener Wasser ist, macht hungrig!

Impressum

1. Herausgeber, Autor und Gestalter:

Alt-St.Paulerinnen und Alt-St.Pauler
per Adresse DI Peter Dielacher
Zeugamtsweg 23
8053 Graz

2. Haftung für Seiteninhalte

Die Inhalte dieser Website wurden vor ihrer Veröffentlichung sorgfältig geprüft. Dennoch kann für Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der dargebotenen Informationen keine Gewähr übernommen werden.

3. Hyperlinks zu externen Seiten

Die auf dieser Website ausgebrachten Hyperlinks zu externen Websites stellen lediglich Wegweiser dar. Der Herausgeber identifiziert sich in keiner Weise mit den dort dargebotenen Inhalten und distanziert sich ausdrücklich davon. Sollte eine dieser Websites bedenkliche Inhalte aufweisen, wird um Mitteilung ersucht. Bei begründeten Bedenken wird der Hyperlink entfernt.

4. Hyperlinks auf diese Website

Hyperlinks auf diese Website sind ausdrücklich erwünscht, sowohl auf die Startseite wie auf Seiten in der Tiefe. Es ist jedoch nicht gestattet, diese Website in einem Frame darzustellen.

5. Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies, um dem Benutzer bestimmte Service-Funktionen wie Instant Messaging oder Diskussionsforen anbieten zu können. Eine darüber hinausgehende Verwendung, insbesondere Speicherung oder Weiterverarbeitung, erfolgt nicht.

6. Bankverbindung

BIC: HAABAT2KXXX
IBAN: AT 95 5200 0001 4017 6281

Die Alt-St.Pauler Homepage

Willkommen!

Wir freuen uns sehr, Dich auf der Alt-St.Pauler (AS) Homepage begrüßen zu dürfen! Diese Website versteht sich als unentgeltliche Plattform für die Absolventen und Schüler des Stiftsgymnasiums St. Paul.
Wir bieten Dir Service-Leistungen wie Neuigkeiten über AS, Termine, Adressenservice, Bilder von AS, Webseiten von AS.
Du findest bei uns die digitalisierten Jahresberichte unserer Schule und wissenschaftliche Arbeiten von AS.

Unsere Homepage lebt von Dir!
Je mehr Du einbringst, desto lesenswerter wird sie für alle Besucher!


Wir w??nschen Dir viel Spaß beim Surfen!

Dein AS-Team

Wr. Philharmoniker-Soireenabonnement zu vergeben!!

AS bietet Dir für die laufende Saison zwei Abos für fünf Konzerte der Wiener Philharmoniker im Großen „Goldenen“ Musikvereinssaal

Jeweils 19.30 Uhr:

Donnerstag, 9.12.2004:
Dirigent: Nikolaus Harnoncourt, Arnold Sch??nberg Chor; Verdi: Messa da Requiem.

Freitag, 17.12.2004:
Daniel Harding; Mahler: Symphonie Nr. 10.

Mittwoch, 2.3.2005: Mariss Jansons; Sch??nberg: Verkl??rte Nacht, Mahler: Symphonie Nr. 1.

Dienstag, 26.4.2005:
Daniel Barenboim; Boulez: Messagesguisses, Memoriale, Beethoven: Symphonie Nr. 3 „Eroica“.

Freitag, 10.6.2005:
Zubin Mehta, Daniel Barenboim, Klavier; Brahms: Klavierkonzert Nr. 2, Strauss: Sinfonia Domestica.

Thomas Rauchenwald (AS, MJ 1983) bitete Dir fuer beide Abos einen „Alt-St.Pauler-Rabatt“, nähere Infos bei Thomas:
01/4000-83261 (Büro)
0676/629 75 90 (Privat)
E: rau@m02.magwien.gv.at

Nach dem 28.11.2004 würde Thomas die Karten anderweitig vergeben.

Maturaball 2005

Einladung zum Maturaball 2005

Die Maturantinnen und Maturanten des MJ 2005 erlauben sich, Dich sehr
herzlich zu ihrem Maturaball am Samstag, dem 8. Jänner 2005, Konvikt St.
Paul, Einlaß 19 Uhr 30, Beginn 20 Uhr 30 (Polonaise) einzuladen.

Der Maturaball 2005 steht unter dem Motto:
„Aurea Aetas“.

Für Deine Kartenbestellung stehen Dir
Claudia Oswald, T: 0650/286 95 91, E: claudiaoswald@gmx.at
und
Katrin Rampitsch, T: 0664/497 47 54
gerne zur Verfügung.

Die Maturantinnen und Maturanten des MJ 2005 freuen sich auf Deinen
Besuch ihres Maturaballs!

Siegfried Bauer „Geburtshelfer“ der Titan-Sonde

Alt-St.Pauler Wegbereiter der Titan-Mission zum Saturn
Em. o. Univ-Prof. Dr. Siegfried Bauer (MJ 1948) ist einer der Initiatoren und Mitbetreuer jener Raumfahrt-Mission, die sich die Erforschung der Atmosphäre des Mondes Titan zur Aufgabe gemacht hat.

Am 14. Januar um 09.00 UTC drang die Raumsonde „Huygens“ in die Atmosphäre von Titan ein und sammelte während ihres Hinabsinkens auf die Oberfläche eine Fülle von Daten.

Hier der Artikel in der „Presse“ vom 14.1.2005 über Siegfried Bauers großen Erfolg!

Bildquelle: ESA